Bei https://www.schlender.de/gruppe/pro/ordner/ weiß man, von erfolgreichen Verkaufs- und Kundengespräche hängt für viele Unternehmen eine Menge ab: Damit können große und wichtige Kunden akquiriert und bedeutsame Deals abgeschlossen werden. Aus diesem Grund ist ein überzeugender erster Eindruck sehr bedeutsam für den anschließenden Erfolg. Ein wichtiger Teil davon – und das wird häufig unterschätzt – sind die Ordner, in denen die Dokumente aufbewahrt werden. Ein Präsentationsordner muss nämlich nicht nur mit dem Inhalt, sondern auch mit der Optik überzeugen. Wie das am besten geht, erklären wir Ihnen hier.

Corporate Branding: Repräsentieren Sie Ihre Marke

Sie verkaufen nicht nur Ihr Produkt, sondern auch Ihre Unternehmensmarke an den Kunden. Diese muss allerdings erst etabliert werden, indem Sie mit Corporate Branding das Unternehmen und all seine Leistungen und Mitarbeiter als einheitliche Marke darstellen. Nur so werden Sie auch in der Öffentlichkeit und von potentiellen Kunden auch als solche wahrgenommen.

Dabei spielen auch ein einheitliches Design und ein ansprechendes Logo eine große Rolle. Versehen Sie Ihre Präsentationsordner mit Ihrem eigenen Design, um die Aufmerksamkeit Ihres Kunden auf Sie zu lenken und setzen Sie das Logo geschickt ein.

Was muss der Präsentationsordner können?

In einem Kundengespräch bringen Sie das Produkt oder Ihre Idee dem Kunden so schnell und unkompliziert wie möglich näher. Der Inhalt muss also übersichtlich, gut sortiert und schnell zugänglich sein, was mit zusätzlichen Einschüben oder Markierungen machbar ist. Broschüren, Flyer, Aufkleber und anderes Werbematerial sollte gut zugänglich in einer transparenten Tasche präsentiert werden, um den Blick des Kunden direkt darauf zu lenken.

Natürlich gehört zum unternehmerischen Erfolg weitaus mehr als ein ansprechender Präsentationsordner, doch ein modernes Design ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.