Über gesunde Kindergetränke streiten sich Experten regelmäßig: Für die meisten steht Wasser als Durstlöscher an oberster Stelle. Kinder zeigen sich von diesem Vorschlag weniger begeistert, denn bei Spiel und Spaß im Sommer sind eher bunte Limonaden und Eistees beliebt. Diese sind leider nicht sonderlich gesund, doch mit etwas Kreativität können Sie einen Kompromiss schaffen, mit dem Klein und Groß zufrieden sind. Wir haben für Sie einige Vorschläge gesammelt, die auf dem nächsten Kindergeburtstag garantiert gut ankommen.

Softdrinks und co. selber machen

Industriell hergestellte Produkte enthalten viel Zucker und künstliche Aromen. Mit selbstgemachtem Eistee und Limonade aus heimischer Produktion vermeiden Sie, dass die Getränke diese Inhaltsstoffe enthalten. Kindgerechten Eistee stelle Sie auf einer Basis aus Früchtetee her, während Limonaden zu großen Teilen aus Wasser bestehen. Beide Getränke kann man mit natürlichen Süßstoffen und frischem Obst verfeinern.

Auf die richtige Deko setzen

Das Auge isst (und trinkt) bekanntlich mit. Deshalb können Sie mit der richtigen Deko eine Menge Überzeugungsarbeit leisten. Nutzen Sie ausgefallene Formen für die Eiswürfel oder verfeinern Sie den selbstgemachten Eistee mit frischen Beeren. Besonders auf Kindergeburtstagen sind bunte Strohhalme, Cocktailschirmchen und anderes Zubehör ein echter Hingucker, der alle Gäste von Ihren selbstgemachten Getränken überzeugt.

Gesunde Getränke müssen Sie übrigens nicht immer selber herstellen. Einige Hersteller bieten Kinder Eistee an, der geschmacklich überzeugt und gleichzeitig gesund und erfrischend ist. Bei einigen vermeintlich gesunden Getränken sollten Sie außerdem die Augen offen halten: Viele Säfte enthalten große Mengen an Zucker und sollten deshalb nur mit Vorsicht und mit Wasser verdünnt genossen werden.