Im August 2010 wurden in Singapur erstmals die Olympischen Jugendsommerspiele ausgetragen. Die Veranstaltung diente dem Zweck, Jugendliche für die verschiedenen olympischen Disziplinen und Sportarten anzuwerben. Zunächst kandidierten für die Austragung elf internationale Städte, bis der Bewerberkreis wurde später auf zwei Kandidaturen eingeschränkt, dies waren Moskau und Singapur. Letztere setzte sich schließlich im Jahr 2008 durch. Die Olympischen Jugendsommerspiele wurden an 18 verschiedenen Sportstätten ausgetragen, davon wurden fünf nur temporär errichtet, der Rest bestand bereits vorher. Außerdem fanden die Eröffnungs- und Schlussfeierlichkeiten auf der berühmten schwimmenden Bühne The Float@Marina Bay statt. Die Wettbewerbe waren durchaus professionell ausgerichtet, beispielsweise wurden in der Kategorie Fußball nicht kleine Fußballtore verwendet, sondern die Üblichen im Gegensatz zu denen der unteren deutschen Jugendligen.

Die gesamte Teilnehmerzahl betrug 3522 Athleten, die während der Veranstaltung zusammen mit ihren Betreuern auf dem Gelände der Technischen Universität Nanyang untergebracht waren. Insgesamt wurde ein Gesamtbudget von ca. 222 Millionen Euro verwendet. Ursprünglich war viel weniger geplant, die Kosten stiegen im Verlauf der Spiele etwa um das dreifache.

Vertreter und Disziplinen bei den Olympischen Sommerspielen 2010

Insgesamt nahmen 498 Menschen aus Afrika an den Olympischen Sommerspielen teil, sowie 728 amerikanische Vertreter, 787 aus Asien, 1255 aus Europa und 236 aus Ozeanien.

Die Disziplinen der Olympischen Sommerspiele 2010 waren:

  • Bogenschießen
  • Basketball
  • Turnen
  • Fußball
  • Badminton
  • Basketball
  • Boxen
  • Fechten
  • Hockey
  • Judo
  • Gewichtheben
  • Handball
  • Moderner Fünfkampf
  • Leichtathletik
  • Reiten
  • Rhythmische Sportgymnastik
  • Radsport
  • Schwimmen
  • Schießen
  • Rudern
  • Ringen
  • Taekwondo
  • Segeln
  • Wasserspringen
  • Tischtennis
  • Trampolin
  • Triathlon
  • Volleyball

Auch zwei Dopingfälle kamen bei den Olympischen Jugendsommerspielen 2010 ans Licht, jedoch nur in der Kategorie Ringen, worüber in den Medien aufgrund des hohen Interesse zahlreich berichtet wurde.